Neue LED-Anzeigen für die grossen Bahnhöfe

Die SBB ersetzen die blauen Tafeln auch in Luzern und Zug

Die traditionellen Anzeigetafeln verschwinden: Die blauen Tafeln werden durch LED-Anzeigen ersetzt. Der Bahnhof Zug: Auch hier wird bald eine neue LED-Anzeige-Tafel installiert.

Die blauen Anzeigetafeln in den grösseren Schweizer Bahnhöfen verschwinden. Bis Ende 2015 werden diese Tafeln in 17 Bahnhöfen durch LED-Anzeigen ersetzt. Die Kosten dafür belaufen sich auf 15 Millionen Franken. LED-Anzeigen gibt es auch in den beiden Zentralschweizer Bahnhöfen Luzern und Zug.

Die ersten LED-Anzeigetafeln werden im November im Bahnhof in Neuchâtel in Betrieb genommen. Insgesamt beschafft die SBB 44 grossflächige LED-Anzeigetafeln. Blau mit weisser Schrift sind die Tafeln weiterhin. Neu haben sie aber Platz für grossflächige Werbung oder Informationen bei Störungen.

"Die Faltblatt-Anzeigen haben so schön geraschelt, einige Leute werden dies vermutlich vermissen."

Die mechanischen Fallblattanzeigen haben nach Angaben der SBB das Ende ihrer Lebensdauer erreicht und hätten mittelfristig ohnehin ersetzt werden müssen. Mit höchstens 80 Fallblättern pro Feld sei es nicht möglich, in kürzerer Zeit mehr Informationen zu vermitteln. Auch über Störungen könne nur sehr begrenzt informiert werden. "Natürlich werden einige Kunden die Faltblatt-Anzeigen vermissen, diese haben immer so schön geraschelt", sagte SBB-Mediensprecher Reto Schärli gegenüber Radio Pilatus.

Kommentieren

comments powered by Disqus