USA bereit für Militärschläge im Irak

300 Militärberater für den Kampf gegen Dschihadistengruppe ISIS

US-Präsident Barack Obama am 6. Dezember 2012 im "Oval Office" im Weissen Haus in Washington D.C..

Die USA sind bereit im Irak gezielte Militärschläge durchzuführen. Das erklärte US-Präsident Barack Obama. Auch 300 Militärberater werden in den Irak entsendet. Dies um den Irak im Kampf gegen die Dschihadisten-Gruppe ISIS zu unterstützen. Die Militärschläge sollen jedoch nur durchgeführt werden, wenn es die Situation unbedingt erfordert. Dabei dürfte es sich höchstwahrscheinlich um Luftangriffe handeln. Bodentruppen will die USA hingegen keine in den Irak entsenden. Schlussendlich müssen die Volksgruppen im Irak selbst wieder zueinander finden, sagte Obama. Demnächst soll auch US Aussenminister John Kerry in den Irak reisen um eine diplomatische Lösung zu suchen.

Kommentieren

comments powered by Disqus