5. Todestag von Michael Jackson

Reichster toter Künstler

In der Schweiz war es kurz vor Mitternacht, als Michael Jackson am 25. Juni 2009 für tot erklärt wurde. Fünf Jahre danach verdient der King of Pop für seine Erben weiter Millionen.

Mehr als 13'000 rote Rosen legten Fans vor einem Jahr am Grab des King of Pop ab. Auch am heutigen fünften Todestag von Michael Jackson soll sich dort wieder ein rotes Blumenmeer ausbreiten.

Der Sänger starb am 25. Juni 2009 im Alter von 50 Jahren an einer Überdosis des Narkosemittels Propofol. Zehn Wochen nach seinem Tod wurde er in einem Mausoleum auf dem Forest Lawn Friedhof in Glendale nahe Los Angeles bestattet.

Bei der Verleihung der Billboard Awards Mitte Mai in Las Vegas war Jackson der Star des Abends. Ein tanzendes Hologramm des Sängers löste Begeisterungsstürme beim Publikum aus. Der künstliche Jackson tanzte zu "Slave To The Rhythm", einem Titel seiner posthum veröffentlichten CD. Monatelang hat ein Team an der täuschend echten Illusion der Pop-Legende gearbeitet.

Gleichzeitig kam das Album "Xscape" in die Musikcharts. Acht bislang unveröffentlichte Jackson-Songs mit Titeln wie "Love Never Felt So Good" und "Slave To The Rhythm" hatte der Erfolgsproduzent Timbaland mit Kollegen aus altem Rohmaterial aufgepeppt.

Seinen Erben brachte Jackson in einem Jahr nach Schätzungen des Wirtschaftsmagazins "Forbes" rund 160 Millionen Dollar ein. Damit wurde der Sänger im vorigen Oktober auf den ersten Platz der Liste der bestverdienenden toten Stars katapultiert - weit vor Elvis Presley.

Der 1977 gestorbene Sänger verdiente "nur" 55 Millionen Dollar, vor allem durch die Touristenattraktion Graceland. Jacksons Erben wurden mit Plattenverkäufen, Einnahmen aus seinem Musikrechte-Katalog und mit Shows über Jackson in Las Vegas reicher.
 

Audiofiles

  1. 5. Todestag von Michael Jackson. Audio: Nicole Marcuard

Kommentieren

comments powered by Disqus