42 Tonnen Cannabis auf einem Frachtschiff

Französische und Italienische Polizei mit Razzia auf dem Mittelmeer

Auf einem über 100 Meter langen Frachtschiff im Mittelmeer haben italienische und französische Polizei-Beamte über 42 Tonnen Cannabis beschlagnahmt. Die Drogen stammen vermutlich aus Marokko und haben einen Verkaufswert von schätzungsweise 145 Millionen Franken. Sie sollten vermutlich in einem Mittelmeerhafen weiterverladen und dann nach Westeuropa gebracht werden.

Das Frachtschiff war unter der Flagge Togos unterwegs. Die 15 Besatzungsmitglieder wurden verhaftet. Die Polizei geht davon aus, dass die riesige Menge von Cannabis nicht ohne das Wissen der Besatzung an Bord des Schiffes verladen werden konnte. Ähnlich grosse Drogenfunde sind selten. Vor sieben Jahren waren in Belgien im Hafen von Antwerpen rund 45 Tonnen Cannabis beschlagnahmt worden.

Hanf-Indoor-Anlage (Symbol-Bild)

Kommentieren

comments powered by Disqus