Küssnacht: Grosses Glück bei Selbstkollision

Eisenstange durchbohrt Auto - Fahrer bleibt unverletzt

Der Fahrer dieses Auto hatte sehr viel Glück.

In Küssnacht im Kanton Schwyz hat ein übermüdeter Autofahrer in der Nacht auf heute grosses Glück gehabt. Er rammte mit seinem Wagen einen Eisenzaun. Dieser durchbohrte das Auto und trat am Fahrzeugheck wieder aus. Der 55-jährige Verunfallte hatte grosses Glück und blieb unverletzt.

Der Unfall ereignete sich kurz vor 1 Uhr auf der Luzernerstrasse, wie die Schwyzer Kantonspolizei mitteilte. Der Wagen geriet auf die Gegenfahrbahn, überquerte ein Trottoir und prallte in den Zaun. Dieser wurde auf einer Länge von rund 60 Metern beschädigt.

Kommentieren

comments powered by Disqus