Auch Brasilien ist im Halbfinale

Gleichzeitig verliert Brasilien Neymar

Fussball-Weltmeisterschaft in Brasilien Radio Pilatus Moderator hat das Spiel mit kolumbianischen Freunden in Cartagena, im Norden Kolumbiens, verfolgt. Natürlich mit der Nationalflagge. In Kolumbien werden die Spiele meist in oder vor Bars mit zahlreichen Fernsehern geschaut.

Gastgeber Brasilien schlägt das Überraschungsteam Kolumbien mit 2:1 und steht damit als zweite Mannschaft im Halbfinale. Dort treffen die Brasilianer jetzt auf Deutschland.

Die Tore schossen Thiago Silva in der 7. Minute und David Luiz in der 69. für Brasilien und James Rodriguez in der 80. Minute per Penalty.

Kurz vor dem Schlusspfiff musste Brasiliens Superstar Neymar verletzt vom Platz getragen werden. Zuvor war ihm in der 87. Minute Juan Zuniga in den Rücken gesprungen. Inzwischen ist auch klar, dass sich die brasilianische Torschützenhoffnung dabei schwer verletzt hat. Laut dem brasilianischen Teamarzt brach sich Neymar den Lendenwirbel und fällt darum bis zum Ende der WM aus.

Radio Pilatus Moderator Raphael Muff hat das Spiel in Kolumbien verfolgt. Wie die Stimmung dort nach dem Ausscheiden ist und warum es keine Public Viewings wie in der Schweiz gibt, erzählt er am Samstagmorgen bei Carla Keller.

Audiofiles

  1. Raphael Muff erzählt von der Stimmung in Kolumbien. Audio: Carla Keller

Kommentieren

comments powered by Disqus