Kutschen-Unfall in Dallenwil fordert zwei Verletzte

Das Pferd musste vom Tierarzt vor Ort eingeschläfert werden

Kutschen-Unfall in Dallenwil: Das Gespann stürzte um, das Pferd musste eingeschläfert werden.

In Dallenwil haben sich gestern Abend bei einem Unfall mit einer Kutsche zwei junge Frauen verletzt. Sie waren unterwegs auf der Erlenpanstrasse in Richtung Kirche. Wie die Nidwaldner Kantonspolizei mitteilte, scheute das Pferd aus noch ungeklärten Gründen, wendete mit der Kutsche und fuhr wieder talwärts. Nach rund 200 Metern fahrt stürzte das ganze Gespann auf die Seite. Die beiden Frauen wurden abgeworfen und mussten mit Verletzungen ins Kantonsspital Stans überführt werden. Das Pferd verletzte sich so schwer, dass es noch vor Ort von einem Tierarzt eingeschläfert wurde.

Weshalb das Pferd scheute und wie der Unfall genau passierte, wird durch die Nidwaldner Kantonspolizei nun abgeklärt. Zu den Verletzungen der beiden jungen Frauen konnte die Polizei zu keine detaillierten Angaben machen.

Kommentieren

comments powered by Disqus