Ruderwelt Luzern lockt Sportfans an den Rotsee

Diverse Zentralschweizer kämpfen um den Sieg

Der Luzerner Michael Schmid will auch am Rotsee gewinnen. Dieses Wochenende gehört der Rotsee wieder den Ruderern. Der Luzerner Rotsee gilt bei den Ruderern auch als Göttersee. Ruderer Mario Gyr ist zusammen mit Simon Schürch am Start.

Vom 11.-13. Juli 2014 werden die Finalrennen des World Rowing Cup 2014 auf dem Rotsee für internationale Rennatmosphäre sorgen. Die Besten der Besten messen sich in hochklassigen Herzschlagfinals auf dem Göttersee, wie die Ruderer den Rotsee liebevoll nennen. Die aktuelle Qualitätsdichte an der Weltspitze verspricht Hochleistungssport auf Topniveau und Spannung bis zum letzten Meter.

Auch von den Zentralschweizer Athleten darf man einiges erwarten. Die Luzerner Mario Gyr und Simon Schürch gehören im Leichtgewichtszweier seit Jahren zur Weltspitze. Im leichten Einer hat sich Michael Schmid vom See-Club Luzern in den vergangenen Jahren enorm verbessert. Schmid wurde 2013 am Rotsee Wweiter und erreichte an der WM Rang 6.

Die Ruderwelt Luzern startet am Freitag, 11. Juli mit den Vorläufen. Neu finden alle Finals am Sonntag statt. Der Eintritt am Rotsee ist das ganze Wochenende gratis, ausgenommen ist eine Tribüne im Zielgelände.

Audiofiles

  1. Ruderelite macht am Rotsee halt. Audio: Radio Pilatus

Kommentieren

comments powered by Disqus