Goldauer Firma mit Harry-Potter-Geheimauftrag

Garaventa baut «Hogwarts-Express» nach

Der Seilbahnbauer Garaventa in Goldau hat einen besonderen Auftrag an Land gezogen. In den vergangenen zweieinhalb Jahren wurde unter grösster Geheimhaltung der Harry-Potter-Zug «Hogwarts-Express» nachgebaut. Dies für 35 Millionen Franken, wie «Schweiz Aktuell» berichtete. Der Zug werde als neue Attraktion im Vergnügungspark der Universal Filmstudios in Florida zum Einsatz kommen. 

500 Tonnen Material seien bisher von Goldau in die USA geliefert worden, bestätigt nun die Firma Garaventa in einer Mitteilung. Darunter sechs Eisenbahnwaggons und zwei Lokomotiven. Das Unternehmen sei stolz diesen Auftrag machen zu dürfen. Es sei aber auch eine grosse Herausforderung, da der Seilbahn-Hersteller noch nie eine Bahn in dieser Form gebaut hatte.

Der «Hogwarts-Express» der Garaventa verbindet künftig den Themenpark «Universal Island of Adventure» mit den Universal Filmstudios in Orlando, Florida.

Kommentieren

comments powered by Disqus