Schweizer Experten in der Ukraine eingetroffen

Vorabdelegation wartet auf Aufgebot durch ukrainische Behörden

In der Ukraine sind 3 Schweizer Spezialisten für die Identifizierung der Opfer des Flugzeugabsturzes eingetroffen. Das hat das Bundesamt für Polizei gegenüber dem Schweizer Fernsehen bestätigt. Demnach handelt es sich dabei um eine Vorausdelegation mit einem Rechtsmediziner und einem Kriminaltechniker.

Die Schweiz hatte der Ukraine vergangene Woche ihre Hilfe angeboten bei der Identifizierung der Opfer. Sobald eine offizielle Anfrage der ukrainischen Behörden vorliegt, könnten bis zu 12 Experten aufgeboten werden.

Kommentieren

comments powered by Disqus