Zirkus Knie in der Stadt Luzern

In den nächsten zwei Wochen gastiert die Zirkus-Familie auf der Allmend

Die dreijährige Chanel Knie auf dem Pferd. Maycol Errani sagt seinem Pferd gute Nacht Der Clown der Clowns: David Larible verzückt das Publikum mit zahlreichen Spässen Franco Knie Jr. bei seiner Elefantennummer Kraft und Eleganz. Akrobat Encho Keryazov Der ganze Zirkus Knie geniesst die stehende Ovation

Audiofiles

  1. Zirkus Knie: Stimmen nach der Luzerner Premiere. Audio: Roman Unternährer

Am Freitagabend feierte der Zirkus Knie auf der Luzerner Allmend Premiere. Dem versammelten Publikum wurde dabei ein abwechslungsreiches Programm mit Akrobatik, Clown- und Tiernummern präsentiert. 

"Ich bin stolz auf meine dreijährige Tochter"

Ebenfalls zufrieden mit der Vorstellung war Franco Knie Junior, der die spektakuläre Elefantennummer präsentierte: "Es war ein gelungener Abend und wir erhielten eine stehende Ovation". Dass das Zelt nur zu drei Vierteln voll war, störte ihn nicht: "Es waren viele Besucher für eine Premiere unter der Woche. Aber es ist mir schon bewusst, dass das Wetter in dieser Ferienzeit auch mitspielen muss, damit wir das Zelt regelmässig voll haben". 

Géraldine Knie und ihr Mann Maycol Errani leiteten die Pferdenummern und waren beide hin und weg vom Auftritt ihrer erst dreijährigen Tochter. "Ich bin sehr stolz auf meine Tochter Chanel". 

"Vor allem der Clown und der Einzelakrobat überzeugten"

Die Zuschauer waren durchwegs begeistert von der Zirkusaufführung. Vor allem der Clown David Larible begeisterte. Und auch Encho Keryazov, der Einzelakrobat, beeindruckte mit seiner Körperbeherrschung. Der Zirkus Knie weilt noch bis zum 10. August in Luzern und spielt ausser am 1. August täglich mindestens eine Vorstellung.

Mehr zum Progrmam des Zirkus Knie gibt es hier.

Kommentieren

comments powered by Disqus