"Böse" messen sich am Brünigschwinget

Berner Schwinger in der Favoritenrolle

Die Arena auf dem Brünig füllt sich. Um 8 Uhr beginnt das Anschwingen. Brünigschwinget 2014: Schlussgang zwischen Kilian Wenger und Matthias Glarner Sieger Brünigschwinget 2014: Kilian Wenger

Alle Jahre wieder. Auf dem Brünig kämpfen die besten Schwinger aus der Innerschweiz gegen die stärksten Schwinger aus dem Kanton Bern um den Festsieg. Mit dabei sind aber auch jedes Jahr Gast-Schwinger aus den anderen Landesteilen. Auch in diesem Jahr gehören vor allem die Berner Schwinger (Matthias Sempach, Kilian Wenger, Christian Stucki). Für die Innerschweizer richten sollen es Benji von Ah, Andreas Ulrich, Marcel Mathias oder die Laimbacher Brüder Adrian und Philipp.

Festprogramm Brünigschwinget:

06.00 Uhr Festwirtschaft öffnet
08.00 Uhr Beginn Anschwingen
09.30 Uhr Jodlischer Sonntagsgruss
12.00 Uhr Mittagessen
13.30 Uhr Ausschwingen
17.00 Uhr Schlussgang
18.00 Uhr Rangverkündigung

Kommentieren

comments powered by Disqus