Suizid im Gefängnis Stans-Oberdorf

Ein 49-jähriger Schweizer tötete sich in Untersuchungshaft

Das Zuger Strafgericht.

 

 

 

 

 

 

Im Untersuchungsgefägnis Stans-Oberdorf  fanden die Gefängnisbetreuer am Samstag bei der Frühstücksabgabe den leblosen Körper eines Untersuchungshäftlings in der Zelle vor. Die Staatsanwaltschaft und Kantonspolizei wurden umgehend aufgeboten. Aufgrund der Spurensicherungen und der Ermittlungen ist von einem Tod ohne Dritteinwirkung auszugehen.Das Gefängnispersonal erkannte während der einwöchigen Untersuchungshaftdauer keine Suizidanzeichen. Der 49jährige Schweizer war wegen Verdacht von Vermögensdelikten am letzten Sonntag inhaftiert worden.

 

Kommentieren

comments powered by Disqus