Postauto rammt in Luzern VBL-Bus

Drei Leichtverletzte bei Unfall auf Pilatusstrasse

Unfall zwischen Postauto und VBL-Bus am Viktoriaplatz. Der Schaden an den Bussen Das Ausmass der Beschädigung Umfall der Busse am Pilatusplatz

Am Dienstag um kurz vor 17.00 Uhr hat in der Stadt Luzern ein Postauto der Eigenthal-Linie einen Doppelgelenkbus der VBL von der Seite in die Fahrerkabine gerammt. Beim Unfall am Viktoriaplatz zwischen Pilatusplatz und Bahnhof wurden drei Personen leicht verletzt, wie die Luzerner Polizei mitteilte. Die Unfallursache ist noch nicht klar.

Das Postauto fuhr von Kriens her auf der Pilatusstrasse in Richtung Bahnhof. Gleichzeitig bog ein Gelenktrolleybus der vbl von der Pilatusstrasse in Richtung Hirschmattstrasse ab. Dabei kam es auf dem Viktoriaplatz zu einer Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen. Ein Chauffeur wurde durch den Rettungsdienst ins Spital gefahren. Der andere Chauffeur und ein Passagier wurden vor Ort ärztlich betreut. Alle drei Personen wurden leicht verletzt. 

Die genaue Unfallursache ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Der beim Unfall entstandene Sachschaden kann zurzeit noch nicht beziffert werden. Dieser dürfte mehrere zehntausend Franken betragen. Der Unfall führte zu Rückstau in der Stadt Luzern.

Kommentieren

comments powered by Disqus