US Open: Stan Wawrinka scheitert im Viertelfinal

Der Japaner Kei Nishikori siegt nach Fünfsatz-Krimi

Der Schweizer Tennisspieler Stanislas Wawrinka ist in New York im Viertelfinal ausgeschieden.

Der Schweizer Tennisspieler Stan Wawrinka hat an den US Open den Halbfinaleinzug verpasst. Wawrinka unterlag im Viertelfinal gegen den Japaner Kei Nishikori in fünf Sätzen mit 6:3, 5:7, 6:7, 7:6 und 4:6.

Im ersten Satz spielte Stan Wawrinka gross auf und gewann diesen locker. Anschliessend kam Nishikori immer besser ins Spiel und holte sich die Sätze zwei und drei. Dann war es wieder Wawrinka, der dem Spiel den Stempel aufdrückte. Den vierten Satz gewann er jedoch erst im Tiebreak, bevor er im fünften Satz gegen den angeschlagenen Japaner viel zu passiv agierte und diverse Breakbälle ausliess. Wawrinkas Schwäche nutzte Nishikori resolut aus und holte sich den Sieg mit dem zweiten Matchball verdient.

Damit ist Roger Federer noch der einzige Schweizer im Turnier in New York. Sein Viertelfinal gegen den Franzosen Gael Monfils spielt Federer in der Nacht auf Freitag um 02.30 Uhr Schweizer Zeit.

Kommentieren

comments powered by Disqus