Viktor Röthlin verabschiedet sich bei seinem Halbmarathon

Über 4000 Teilnehmer nehmen am 1. Switzerland Marathon Light teil

Über 4000 Läuferinnen und Läufer starteten am 1. Switzerland Marathon Light Viktor Röthlin vor dem Start Der Start zum Switzerland Marathon Light ...über 4000 Läuferinnen und Läufer rannten in Sarnen los Der Zieleinlauf - Das Highlight Röthlin wird nach dem Zieleinlauf von den Kindern beglückwünscht Viktor Röthlin nach dem Zieleinlauf kannte praktisch jeden auf und neben der Strecke.

Viktor Röthlin hat am Switzerland Marathon Light seinen Abschied als Spitzenläufer gefeiert. In einem kleinen Volksfest rund um den Sarnersee lief Röthlin die Halbmarathon-Distanz in etwas mehr als 100 Minuten. Danach feierte Röthlin mit Freunden, Bekannten und Wegbegleitern beim Anlass im grossen Kreis den Abschied vom Spitzensport.

„Es ist wie Weihnachten, Ostern und Fasnacht zusammen“

„Es ist wie Weihnachten, Ostern und Fasnacht zusammen. Es ist einfach toll, an so einem Anlass den Abschied zu feiern. Ich hatte fast den ganzen Tag Hühnerhaut – obwohl es am Mittag beim Lauf relativ warm war“, strahlte Röthlin. Über 4000 Läufer nahmen an seinem Abschiedslauf teil, der gleichzeitig der 1. Switzerland Marathon Light sein sollte, den Röhtlin als Promoter und Vize-Präsident selbst mitorganisiert und in Zukunft in der Schweizer Läuferszene zu einem Fixpunkt machen will.  

Ebenfalls mit dabei war Langlauf-Star Dario Cologna, der den 10 Kilometer-Lauf als 5. in etwas mehr als 34 Minuten absolvierte. Sieger des 10 Kilometer-Laufes ist Sergio Dias. Edwin Koech, der gebürtige Kenianer, gewann den Halbmarathon um den Sarnersee in einer Spitzenzeit von 1:00:12 Stunden - und lief somit den zweitschnellsten je auf schweizer Boden gelaufenen Halbmarathon.

Audiofiles

  1. Das sagte Viktor Röthlin nach seinem Abschied. Audio: Maik Wisler
  2. Viktor Röthlins Abschied beim 1. Switzerland Marathon Light in Sarnen. Audio: Jan Heldstab

Kommentieren

comments powered by Disqus