Bond-Bösewicht "Beisser" ist tot

Richard Kiel starb im Alter von 74 Jahren

Richard Kiel in Moonraker (1979) "Beisser" Richard Kiel in "Der Spion, der mich liebte" (1977)

Er war bekannt als James-Bond-Gegenspieler "Beisser". Nun ist der Schauspieler Richard Kiel tot. Im Alter von 74 Jahren starb er gestern im Saint Agnes-Spital im kalifornischen Fresno, wie eine Kliniksprecherin mitteilte. Gemäss verschiedenen Medienberichten war Kiel vergangene Woche mit einem gebrochenen Bein in die Klinik in Fresno eingeliefert worden. Die Ursache für seinen plötzlichen Tod ist aber nicht bekannt. Kiel wäre am nächsten Samstag 75 Jahre alt geworden.

Kiel kämpfte als fast 2,20m grosser Beisser in den 1970er-Jahren zweimal gegen James Bond. In den beiden Filmen "Der Spion, der mich liebte" und "Moonraker" war er der Gegenspieler von Bond-Darsteller Roger Moore. Kiel hatte als Beisser ein metallenes Gebiss getragen, das ihn weltweit berühmt machte. In beiden Filmen redete er nur in Ausnahmefällen, zeigte aber gern seine Zähne, mit denen er zur Not auch Stahl knacken konnte.

Richard Kiel spielte auch in zahlreichen anderen Kino- und Fernsehfilmen mit, unter anderem in "Inspektor Gadget", "Twilight Zone", "Bezaubernde Jeannie" oder "Ein Colt für alle Fälle".

Audiofiles

  1. Der "Beisser" ist tot. Audio: Carla Keller

Kommentieren

comments powered by Disqus