Eine Katze mit viel Glück

Spezieller Einsatz für die Luzerner Polizei - schwerverletzter Kater geborgen

Die Katze wurde auf der Autobahn A14 vom Auto erfasst. Mit Hilfe einer Tierärztin konnte die verletzte Katze geborgen werden. Die Katze überlebte den Unfall trotz schweren Verletzungen.

Die Luzerner Polizei musste Anfang Juli zu einem speziellen Einsatz ausrücken. Eine Autofahrerin war am 8. Juli am späten Abend auf der Autobahn A14 Richtung Luzern unterwegs, als sie kurz vor der Ausfahrt Gisikon ein dumpfes Geräusch wahrnahm. An ihrem Wohnort in der Stadt Luzern stellte sie fest, dass ein Kater kopfvoran im Gitter an der Frontstossstange eingeklemmt war.

Der Versuch der Polizisten die noch lebende Katze zu bergen misslang. Daraufhin wurde eine Tierärztin einer Tierklinik aufgeboten, welche dem Kater eine Beruhigungsspritze verabreichte. Mit Hilfe der Tierärztin konnte der schwerverletzte Kater schlussendlich geborgen werden. Der Kater überlebte den Unfall und hat sich trotz den schweren Verletzungen gut erholt.

Kommentieren

comments powered by Disqus