Rekord-Auslastung beim Lucerne Festival

95 Prozent der Sitze waren über alle Konzerte gesehen besetzt

Michael Haefliger (ganz links) zieht mit seinen Partnern zieht die Bilanz des diesjährigen Lucerne Festival

Das Lucerne Festival geht diesen Sonntag mit einer Rekordauslastung von 95% zu Ende. Insgesamt besuchten 80'000 Personen die total 120 Veranstaltungen. Besonders erfreut waren die Veranstalter mit den Kartenverkäufen: "In diesem Jahr konnten wir fast 2% mehr Tickets verkaufen als im vergangenen Jahr", sagte Michael Haefliger, der Intendant des Lucerne Festivals. "Dies ist insbesondere erfreulich, da wir bereits im vergangenen Jahr mit dem 75-jahres Jubiläum der Veranstaltung viele Besucher hatten", so Haefliger weiter.

Witterungsbedingt waren die Aussenveranstaltungen wie die Public Viewings oder "In den Strassen" weniger gut besucht als in den vergangenen Jahren. Dafür zeigte sich Haefliger mit den 40min-Konzerten im Luzerner Saal, den Gratis Apéro-Konzerten  sehr zufrieden. Durchschnittlich besuchten rund 500 Personen die zehn Abende. So wurden nebst den Schul- und Jugendveranstaltungen auch ein junges Publikum angesprochen. "Klassische Musik trägt meiner Meinung den falschen Namen und wird deshalb oft falsch verstanden. Die Klassische Musik der jungen Generation näher zu bringen ist mir deshalb ein grossen Anliegen". 

Im kommenden Jahr findet das Lucerne Festival unter dem Motto Humor statt. Das nächste Lucerne Festival Piano startet Ende November

 

Kommentieren

comments powered by Disqus