Michael Töngi soll für die Grünen in die Regierung

Finanzpolitik soll wieder in eine andere Richtung

Michael Töngi, Regierungsrats-Kandidat der Grünen Luzern.

Die Grünen Luzern schicken bei den Regierungsrats-Wahlen im kommenden Frühling einen eigenen Kandidaten ins Rennen. Michael Töngi soll einen zweiten linken Sitz in der Luzerner Regierung erobern. Der 47-jährige Töngi ist Generalsekretär des Schweizerischen Mieterinnen- und Mieter-Verbandes und sitzt seit sieben Jahren im Kantonsparlament.

Töngi möchte vor allem jenen eine Alternative bieten, welche mit der Finanzpolitik der Regierung unzufrieden sind. Diese will Töngi wieder in eine andere Richtung führen. Man soll wieder weg vom Sparen, zurück zu zukunftsorientierten Projekten, so Michael Töngi gegenüber Radio Pilatus.

Damit steht fest, dass im Frühling mindestens sieben Personen für die fünf Regierungssitze kandidieren.

Kommentieren

comments powered by Disqus