Armee erhält über 700 Millionen für neues Material

Tiger-F5 Kampfjets bleiben vorläufig im Einsatz

Bundesrat Ueli Maurer. Armeepneufahrzeug Armeeübung auf der Aare Raupenfahrzeug (Panzer) bei einer Übung Armeefahrzeug

Die Schweizer Armee kann für rund 770 Millionen Franken neues Material beschaffen. Der Nationalrat hat gestern Abend den entsprechenden Entscheid gefällt.

Die grössten Posten im Beschaffungs-Paket sind ein neues Brückenlegesystem und 3200 Geländefahrzeuge für den Transport von Personal und Material. Bundesrat Ueli Maurer betonte im Rat, dass diese Anschaffungen von hoher Wichtigkeit seien. SP und Grüne hatten vergeblich dafür plädiert, auf das Brückensystem zu verzichten und 500 Fahrzeuge weniger anzuschaffen.

Abgelehnt hatte der Nationalrat hingegen die Tiger-F5 Flugzeuge auszumustern. Der Nationalrat wies das Geschäft zurück an den Bundesrat.

Kommentieren

comments powered by Disqus