Bereit für die Määs - morgen geht's los!

Endspurt für die Händler und Schausteller

Die grossen Fahrgeschäfte sind bereit für die Määs 2014 Das traditionelle Riesenrad wartet darauf morgen das erste Mal an der Määs benützt zu werden Morgen um 10.00 Uhr fliegen am "Böllerknall" wieder hunderte von Gratischips für die Fahrbahnen herum Die Läden der Stände sind noch unten doch dies wird sich schon bald ändern Noch sind kaum Leute auf dem Europaplatz. Morgen werden sich hier Hunderte tummeln Das Highlight im Lunapark ist dieses Jahr der Sky-Flyer... ...ein 40 Meter hohes Fahrgeschäft. Lukas Keusch (l.)  aus der Radio Pilatus Nachrichten Redaktion ist schon mal dem Sky-Flyer-Verantwortlichen Maik Probe gesessen.

Morgen beginnt die Luzerner Herbstmesse „Määs“. Rund 50 Schausteller und 90 Markthändler bauen auf dem Inseli, dem Europa- und Bahnhofplatz ihre Attraktionen auf. Das Konzept der "Määs" haben die Organisatoren auch in diesem Jahr nur punktuell angepasst, sagt Erich Felber, Projektleiter für Veranstaltungen in der Stadt Luzern: "Die Vebindung zwischen Tradition und Innovation ist wichtig. Unsere Besucher möchten einerseits am gleichen Stand wie im Vorjahr wieder die gleichen Produkte beziehen, andererseits versuchen wir mit neuen Fahrgeschäfften das Angebot jährlich zu verändern." Die grösste Herausforderung war, dass jeder Händler und Schausteller nur sein zugewiesener Platz brauchte, so Felber weiter.

In diesem Jahr sind nur drei, der mehr als 50 Schausteller der Fahrgeschäfte und Attraktionen, die gleichen wie im Vorjahr. "Wir vergeben die Plätze mit Absicht jedes Jahr an andere Schausteller und Fahrgeschäfte, da wir viel mehr Bewerbungen auf die raren Plätze haben, als wir überhaupt anbieten können." Das Highlight in diesem Jahr ist ein 40 Meter hohes Flugkarussell mit dem Namen "Sky-Flyer".

Die "Määs" dauert vom 4. bis am 19. Oktober. Erwartet werden rund 350‘000 Besucherinnen und Besucher.

Audiofiles

  1. Die Määs ist bereit. Audio: Lukas Keusch

Kommentieren

comments powered by Disqus