Weitere Runde im Streit um die Salle Modulable

Appellationsfrist wurde erneut verlängert

Der Streit um das Luzerner Musiktheater-Projekt Salle Modulable geht in eine weitere Runde. Wegen den laufenden Verhandlungen zwischen den beiden Parteien ist die Appellationsfrist ein weiteres Mal verlängert worden. Die Frist, welche heute abgelaufen wäre, wurde bis zum 31. Oktober 2014 erstreckt, wie die Sprecher der Salle Modulable und des Butterfield Trusts auf Anfrage mitteilten. Damit bleibt unklar, ob das auf den Bermudas gefällte Urteil akzeptiert wird, und wie es umgesetzt wird.

Beim Rechtsstreit geht es darum, ob der Stiftung Salle Modulable 120 Millionen Franken, die vom Butterfield Trust verwaltet werden, für die Realisierung eines Musiktheaters zustehen oder nicht.

Kommentieren

comments powered by Disqus