KESHA: Klagt Ex-Produzent an

Schwere Missbrauchsvorwürfe gegen DR.LUKE

Kesha reicht Klage gegen Ex-Produzent ein.

Kesha reicht Klage ein wegen schweren Missbrauchs

Kesha hat Klage gegen ihren Produzenten Dr. Luke eingereicht. Die Sängerin behauptet, er habe sie zehn Jahre lang sexuell, psychisch, verbal und emotional missbraucht. Wie "TMZ.com" berichtet, geht aus den Unterlagen hervor, dass er sie auch zu Alkohol und Drogen verführt haben soll, um sie gefügig zu machen, und er sie im berauschten Zustand belästigt habe.

Ernsthafter Versuch Kontrolle über Karriere wiederzuerlangen

Ihr Anwalt teilte dazu mit: "Diese Klage ist der ernsthafte Versuch von Kesha, die Kontrolle über ihre Musikkarriere wiederzuerlangen und ihre persönliche Freiheit, nachdem sie zehn Jahre lang gelitten hat als Opfer von mentaler Manipulation, emotionalem Missbrauch und sexuellen Übergriffen durch Dr. Luke." 

Gegenklage von Dr.Luke

Dr. Luke will sich von Kesha nicht als Monster darstellen lassen und hat jetzt Gegenklage eingereich und behauptet, Kesha lüge - und zwar auf Geheiß ihrer Mutter, die angeblich damit erreichen möchte, dass sie aus ihrem Vertrag herauskommt.

Alles Lügen

Gegenüber "TMZ.com" sagte die Anwältin von Dr. Luke, dass die Anschuldigungen verleumderisch, falsch und Teil einer Schmutzkampagne gegen ihren Mandanten seien. Wann und wie die Sache vor Gericht landen und verhandelt werden wird, ist bislang noch nicht bekannt. 



(Firstnews.de)

Kommentieren

comments powered by Disqus