FC Luzern und FC Vaduz trennen sich 0:0

Erstes Spiel unter dem neuen FCL-Trainer Markus Babbel endet torlos

Trotz einer starken Leistung von Adi Winter reichte es dem FCL gegen Vaduz nur zu einem 0:0 Unentschieden.

Im ersten Spiel unter dem neuen Trainer Markus Babbel erreichte der FC Luzern gegen den FC Vaduz lediglich ein 0:0 Unentschieden. Obwohl der FC Luzern das Heimspiel durchwegs dominierte, gelang keinem FCL-Spieler ein positiver Abschluss vor dem Tor.15'019 Zuschauer verfolgten das Spiel in der Luzerner Swissporarena.

Luzern bleibt damit weiterhin auf dem letzten Platz in der Tabelle der Super League, vier Punkte hinter Vaduz.

Die weiteren Resultate der Sonntagsspiele:

Sion - Thun 0:0
GC - FCZ 1:3

In der Tabelle führt der FC Zürich punktgleich vor Basel, auf dem dritten Platz ist St. Gallen.

Audiofiles

  1. FCL-Vaduz: Interview mit FCL-Spieler Jakob Jantscher. Audio: Marco Zibung
  2. FCL-Vaduz: Interview mit dem Ex-FCL-Spieler Philipp Muntwiler. Audio: Sämi Deubelbeiss
  3. FCL Trainer Markus Babbel sah viel positives. Audio: Maik Wisler
  4. FCL holt gegen Vaduz nur ein 0:0. Audio: Sämi Deubelbeiss

Kommentieren

comments powered by Disqus