Luzerner Auftritt an OLMA war ein Erfolg

"Überraschende und originelle Seiten des Kantons Luzern"

In einer Sonderschau präsentiert sich Luzern von seiner besten Seite. Luzern ist Gastkanton an der St. Galler Olma 2014 Regierungspräsident Robert Küng Feldmusik Luzern am Umzug durch die St. Galler Innenstadt

Die 72. Olma ist gestern erfolgreich zu Ende gegangen. Rund 375‘000 Personen besuchten die Landwirtschafts- und Ernährungsmesse in St. Gallen. Diesjähriger Gastkanton war Luzern, welcher unter dem Motto „rüüdig guet! Lozärn“ vor Ort war.

Die Sonderschau Luzerns habe den Besucherinnen und Besuchern überraschende und originelle Seiten gezeigt, heisst es in einer Mitteilung der Olma-Organisatoren. Auch der Kanton Luzern war zufrieden mit seinem Auftritt, heisst es in einer Mitteilung.

Sonderschau-Bus soll weiter verwendet werden

Das Kernstück der Luzerner Sonderschau, ein Reisebus, in welchem auf einer Leinwand Bilder von Luzern gezeigt wurden, soll auch nach der Olma noch weiter gebraucht werden. Wie die Verantwortlichen des Luzerner Auftritts erklärten, sei ein Einsatz beispielsweise an der nächsten LUGA denkbar. Der Luzerner Auftritt an der Olma kostete rund 1,5 Millionen Franken. Die Gelder kommen aus dem Lotterie-Fonds.

Audiofiles

  1. Luzern als Gastkanton an der Olma in St. Gallen. Audio: Caspar van de Ven

Kommentieren

comments powered by Disqus