Pauschalbesteuerung im Widerspruch

Ob bei einer Abschaffung der Mittelstand zu leiden hätte, ist unklar

 

Würde die Pauschalbesteuerung am Urnengang vom 30.November  abgeschafft, drohten Steuererhöhungen für alle. Davon ist ein bürgerliches Komitee überzeugt. CVP-Präsident Christophe Darbellay sagte, es sei damit zu rechnen, dass der Mittelstand die Rechnung zu begleichen habe.

Allerdings haben diverse Kantone die Pauschalbesteuerung schon abgeschafft, ohne Nachteil.  Im Kanton Zürich zum Beispiel ist nach der Abschaffung zwar die Hälfte der Pauschalbesteuerten weggezogen, insgesamt aber haben sich die Steuereinnahmen sogar leicht erhöht.

Audiofiles

  1. Pauschalbesteuerung im Widerspruch. Audio: Rolf Blaser
  2. 440 Pauschalbesteuerte in der Zentralschweiz. Audio: Urs Schlatter

Kommentieren

comments powered by Disqus