Neon war gestern - Skimode wird dezenter

Alltagstauglichkeit bringt Pistenmode auch auf die Strasse

Zwei Wintersportler in den Bergen. Beim Extrem-Outdoorsport bleiben knallige Farben ein Thema

Audiofiles

  1. Trends bei der Winterskimode. Audio: Thomas Zesiger

Man könnte fast annehmen, auf den Pisten sei es fertig mit lustig! Die neue Wintermode für 2014/2015 bei Skifahrern wie auch bei Snowboardern wirkt nach den knallbunten Hosen und Jacken in den letzten Jahren geradezu düster. Giftgrün, Orange, Neonrot, und Gelb sind offenbar wieder out.

Immer mehr Unternehmen setzen bei ihren Kollektionen auf einen dunkleren und damit dezenteren Touch. Das hat durchaus auch einen Vorteil: Die Pistenmode wird so auch alltagstauglich und macht sich nicht nur im Hang gut, sondern auch sonst in der Freizeit oder im Job. Mit einer neonfarbigen Jacko will man ja nicht wirklich ins Büro.

Trendig ist dieses Jahr das Spiel mit den Formen. Angesagt sind Muster, von Streifen bis zu Batik-Muster. Gerade Gelegenheits-Wintersportler freuts. So können, welche die dezenteren Kleider auch sonst einsetzen können. Auffällige Farbtupfer bleiben aber trotzdem ein Thema und sind vor allem im extremen Outdoorbereich gefragt, dort also, wo man im Notfall leicht erkennbar sein will. 

Kommentieren

comments powered by Disqus