Wanderer am Pilatus tödlich verunglückt

42-jähriger Mann im Gebiet Treichen/Steinbockhütte abgestützt

42-jähriger Wanderer ist am Pilatus tödlich verunfallt.

Am Pilatus ist ein 42-jähriger Wanderer tödlich verunglückt. Wie die Nidwaldner Kantonspolizei mitteilt, wurde der Mann durch die Rettungsflugwacht tot geborgen. Der Unfall ereignete sich mutmasslich am Sonntag.

Opfer stammt aus Ungarn

Beim Verunfallten handelt es sich gemäss Polizeiangaben um einen Mann aus Ungarn, der in Deutschland lebte und im Kanton Aargau arbeitete. Am Montagmorgen meldete der Arbeitgeber der Kantonspolizei Aargau den Mitarbeiter als vermisst. Mit Hilfe der Handy Ortung konnten die Angehörigen den Standort seines Smartphones eruieren.

Unfall im Gebiet Treichen

Gemäss ersten Ermittlungen war der 42-jährige Mann am Sonntagnachmittag im Gebiet Treichen/Steinbockhütte abgestützt. Zur Zeit liegt in diesem Gebiet bereits Schnee. Weiter sei der Verunfallte alleine unterwegs gewesen. Eine Dritteinwirkung könne ausgeschlossen werden.

Kommentieren

comments powered by Disqus