Köpferollen bei Roms Stadtpolizei?

84 Prozent der Stadtpolizisten an Silvester angeblich "krank"

In der italienischen Hauptstadt Rom werden möglicherweise mehrere Polizisten entlassen. In Rom hatten sich an Silvester 84 Prozent aller Stadtpolizisten wegen angeblicher Krankheit, Blutspenden oder anderer Gründe abwesend gemeldet. Roms Stadtpräsident Ignazio Marino glaubt nicht an einen Zufall und lässt laut italienischen Medien die Fälle einzeln überprüfen. 

Auch Italiens Regierung und Ministerpräsident Matteo Renzi reagierte empört und kündigte Reformen an, um ähnliche Vorfälle in Zukunft zu verhindern. 

Kommentieren

comments powered by Disqus