Ed Sheeran in Zürich: Gewinne Logen-Plätze!

Radio Pilatus verlost 5x2 Tickets für das ausverkaufte Hallenstadion-Konzert

Ed Sheeran rockt das Hallenstadion Der Engländer bringt seinen eingängigen Sound mit Ed Sheeran, hier mit Pilatus-Musikredaktorin Gina De Rosa Ed Sheeran ist dieses Jahr auch für die Swiss Music Awards nominiert Radio Pilatus-Hörerin Christine aus Aesch gewann zwei der insgesamt 12 Ed-Sheeran-Logen-Tickets.

Welcome back, Ed! Nach dem grandiosen Auftritt von Ed Sheeran im vergangenen Sommer am Blue Balls Festival in Luzern und den ausverkauften Shows am Montreux Jazz Festival, sowie in der Maag Halle in Zürich, kommt Ed Sheeran nun am 28. Januar 2015 für ein grosses Konzert nach Zürich ins Hallenstadion! Auch dieses Konzert ist bereits ausverkauft. Doch wir haben noch Tickets für euch und für insgesamt zehn Pilatus-Hörer eine exklusive VIP-Loge reserviert. 

Sei dabei, wenn der Engländer mit den roten Strubelhaaren im Hallenstadion seine Hits wie „The A Team“, „I See Fire“, „Lego House“ oder „Sing“ zum Besten gibt. Schicke ganz einfach in der Zeit vom Dienstag 20. Januar 2015 um Mitternacht, bis 21. Januar 2015 um 18.25 Uhr ein SMS mit dem Keyword KONZERT an die Nummer 2222 (90 Rappen pro SMS, Mehrfachteilnahme möglich). Zudem kannst du kostenlos mit einem Mail ins Studio teilnehmen.

Unter allen Teilnehmern verlost Radio Pilatus 5 x 2 Tickets im Wert von je über 400 Franken Franken für das Konzert am Mittwoch 28. Januar 2015. Die Gewinner werden am Mittwoch, 21. Januar 2015 im Laufe des Tages persönlich per Telefon informiert. Viel Glück!

Übrigens: Auch mit dem Heggli-Rockexpress geht es ab Luzern ans Konzert nach Zürich!

Audiofiles

  1. Ed Sheeran begeisterte bereits am Blue Balls Festival in Luzern. Audio: Roman Unternährer
  2. Christine aus Aesch gewinnt die ersten Tickets. Audio: Roman Unternährer
  3. Irène aus Emmenbrücke gewinnt 2 Tickets für das ausverkaufte Ed Sheeran Konzert. Audio: Selina Linder
  4. Larissa aus Vitznau gewinnt Tickets und findet Musik von Ed Sheeran super. Audio: Nicole Marcuard

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.