Virginie Faivre mit WM-Gold in der Halfpipe

Schweizer Team holt gleich drei Medaillen

Die dritte WM-Goldmedaille: Die Waadtländerin Virginie Faivre. Glücklich über die Bronzemedaiile: Die Zürcherin Mirjam Jäger. Bronze in Kreischberg: Yannic Lerjen freut sich über den dritten Platz in der Halfpipe.

An der WM im österreichischen Kreischberg hat die Schweiz drei weitere Medaillen geholt. Freestyle-Skifahrerin Virginie Faivre gewann in der Halfpipe die Goldmedaille und feierte damit ihren dritten Weltmeistertitel nach 2009 und 2013. Die Basis zum Titel-Triple legte die 32-jährige Waadtländerin mit der Bestnote im ersten der drei Finaldurchgänge, die von niemandem mehr überboten wurde. Mit Mirjam Jäger sprang eine zweite Schweizerin aufs Podest. Die 32-jährige Zürcherin holte sich Bronze.

Bei den Männer geht eine Bronze-Medaille ins Wallis

Bei den Männern legte der Walliser Yannic Lerjen nach. Der 24-jährige Freestyle-Skifahrer musste sich nur dem Amerikaner Kyle Smaine und dem spektakulär hoch fliegenden Franzosen Joffrey Pollet-Villard geschlagen geben und holte sich ebenfalls Bronze.

Kommentieren

comments powered by Disqus