Blush: Basler Band auf den Spuren von Lovebugs

Neues Album "Lifelines" von Lovebugs-Keyboarder Stefan Wagner produziert

Die Release-Party steigt im März in Basel Mit Lifelines bingen Blush nach 2007 und 2010 ihr drittes Studio-Album raus

An diesem Freitag kommt nach 2007 und 2010 das dritte Studioalbum der Basler Band Blush in die Läden. Es heisst "Lifelines" und wurde von Stefan Wagner von den Lovebugs produziert.Die Fans erwartet Poprock, geschrieben von Sänger Dominik Sutter und Gitarrist Marcel Huber alias Blush. Seit zehn Jahren musizieren die beiden nun schon gemeinsam und standen in dieser Zeit auf grossen Bühnen wie am Open Air St. Gallen oder der AVO Session.

Blush haben für ihr neues Album nichts übereilt und sind in den letzten fünf Jahren über die Bücher gangen. Sie haben dabei alles hinterfragt. So ist aus der vormals vierköpfigen Band ein Zweimann-Gespann geworden. Laut Marcel Huber hat sich die Entwicklung wie von selbst ergeben und man habe sich dafür die nötige Zeit gelassen.

Auch wenn das neue Album von Blush bereits diese Woche in die Läden kommt, ist die Release-Show erst am 12. März in Basel. Bis dahin sollen die Fans Zeit haben die Songs schon mal zu hören um dann beim Konzert mitsingen zu können. Konzerte soll es auf der bevorstehenden Tour auch in der Zentralschweiz geben. Termine stehen allerdings noch keine fest.

Nun ist "Lifelines" da und bereits vorab haben Blush die Single "I Wonder" veröffentlicht. Einen Song, bei dem es darum geht, anderen Menschen und deren Lebensentwürfen grundsätzlich offen gegenüber zu stehen.

Audiofiles

  1. Blush's drittes Album "Lifelines". Audio: Michael Fankhauser

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.