Der Nationalrat - die grosse Parlamentskammer

Das kleine Lexikon der direkten Demokratie

Der Nationalratssaal im Bundeshaus

Der Nationalrat (abgekürzt NR) ist die grosse Kammer des Parlaments der Schweiz. Insgesamt gehören dem Nationalrat 200 Mitglieder an. Zusammen mit dem Ständerat bildet der Nationalrat die Vereinigte Bundesversammlung mit ihrem Sitz im Bundeshaus in Bern.

Bei der Gründung des Bundesstaates 1848 war die Anzahl vopn 200 Mitgliedern noch nicht festgelegt, sondern ergab sich aus der Einwohnerzahl der einzelnen Kantone. Gemäss den Vorgaben der damaligen Bundesverfassung sollte ein Nationalratsmitglied 20'000 Einwohner repräsentieren. Daher verfügte der erste Nationalrat, der 1848 zusammentrat, über 111 Mitglieder.

1963 schliesslich wurde die Zahl der Nationalratsmitglieder auf 200 festgelegt. Die Verteilung auf die einzelnen Kantone erfolgt seither aufgrund der jeweiligen Volkszählungsergebnisse (inklusive Ausländer). Die letzte Änderung in der Verteilung erfolgte im Jahre 2003 nach den Ergebnissen der eidgenössischen Volkszählung aus dem Jahre 2000. Jeder Kanton hat Anspruch auf mindestens einen Nationalrat.

Hier geht es zur offiziellen Seite des Eidgenössischen Parlaments.

Kommentieren

comments powered by Disqus