Neugeborenes im Spital Einsiedeln abgegeben

Babyklappe Einsiedeln zum zehnten Mal genutzt

Babyfenster beim Spital Einsiedeln

Im Spital von Einsiedeln ist am Donnerstagnachmittag ein weiteres Baby ins Babyfenster gelegt worden. Es handle sich um einen kleinen, gesunden Buben, wie das Spital und die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde KESB Ausserschwyz mitteilten.

Das Baby bleibt nun für weitere medizinische Abklärungen im Spital. Anschliessend kommt das Kind in eine Pflegefamilie. Eine Adoption kann frühestens nach einem Jahr erfolgen. Bis die Adoption vollzogen ist, kann die leibliche Mutter das Kind zurückfordern. Die Mutter des Kleinen könne sich diskret bei der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde KESB oder der Schweizerischen Hilfe für Mutter und Kind melden, um eine für alle geeignete Lösung zu finden, heisst es in der Mitteilung weiter.

Einsiedeln betreibt das einzige Babyfenster in der Zentralschweiz. Es ist das zehnte Kind, das in der 2001 geschaffenen Babyklappe in Einsiedeln abgegeben worden ist. Weitere Babyfenster gibt es in Bern, Davos, Olten, Zollikon und Bellinzona.

Kommentieren

comments powered by Disqus