FCL stösst auf Rang 8 vor

Der 4:0-Erfolg über Aarau war der erste FCL-Heimsieg in dieser Saison

Remo Freuler hatte den FCL mit einem Penalty 1:0 in Führung gebracht

Der FC Luzern ist nicht mehr Tabellenletzter. Der FCL schlug in der 21. Superleague-Runde Aarau vor 9600 Fans 4:0. Die ersten beiden Treffer waren allerdings umstritten. Das 1:0 durch einen Freuler-Penalty war möglich geworden, weil der Schiedsrichter einen Zusammenstoss von Aaraus Lüscher mit Marco Schneuwly als Foul bewertete und das 2:0 durch Lezcano schien offsideverdächtig. Korrekt und alles entscheidend war Schneuwlys 3:0 nur drei Minuten später. Schneuwlys neunter Saisontreffer zum 4:0 war nur noch Zugabe. Der FCL stösst mit dem Sieg auf Rang 8 vor. Er liegt jetzt einen Punkt vor Aarau und zwei Punkte vor Sion (das allerdings zwei Spiele weniger hat). Am nächsten Sonntag muss der FCL ins Wallis reisen.

Vaduz und Thun trennen sich 1:1, und im Spitzenspiel gewann YB gegen Basel 4:2. Tabellenführer Basel liegt jetzt noch fünf Punkte vor YB und sechs vor Zürich.

Audiofiles

  1. Der FC Luzern gewinnt gegen Aarau. Audio: Sämi Deubelbeiss
  2. FCL Frontal. Audio: Sämi Deubelbeiss Radio Pilatus

Kommentieren

comments powered by Disqus