Rekordzahlen für Luzerner Hotellerie

Boom dank koreanischer Fernsehserie, die in Luzern spielt

Touristen fotografieren die Kapellbrücke in der Stadt Luzern.

Die Luzerner Hotelbranche verzeichnet erneut ein Rekordergebnis für das vergangene Jahr. Die Zahl der Übernachtungen nahm im vergangenen Jahr um über 3.5 Prozent zu. Es ist bereits das fünfte Mal nacheinander, dass die Luzerner Hotels ihren eigenen Rekord brechen. Laut Luzern Tourismus sei dies vor allem den Gästen aus Asien und Amerika zu verdanken. Dadurch konnte der Rückgang der europäischen Touristen kompensiert werden.

Luzern-Boom in Südkorea

Ein Zuwachs von über 120 Prozent konnte bei den Gästen aus Südkorea verzeichnet werden. Der Grund: Eine beliebte südkoreanische Fernsehserie spielt teilweise in Luzern. Viele Touristen wollen sich die Originalschauplätze wohl nicht entgehen lassen. Der wichtigste Markt bleibt aber die Schweiz. Jede vierte Übernachtung geht auf das Konto eines Gastes aus der Schweiz.

Millionenschwere Tourismus-Kampagne geplant

Das Bundesamt für Statistik hat heute zudem die aktuellen Übernachtungszahlen für die gesamte Schweiz präsentiert. Diese zeigen: Im vergangenen Jahr ist die Zahl der Übernachtungen in der Schweiz angestiegen – um knapp ein Prozent. Insbesondere im zweiten Halbjahr konnten die Hotels ein Plus verbuchen. Nicht ganz so rosig sind die Zukunftsaussichten im Tourismus. Stichwort: Starker Franken. Schweiz Tourismus reagiert darauf mit einer millionenschweren Werbekampange. Testimonial für die Kampagne soll Bundesrat Johann Schneider Ammann werden.

Audiofiles

  1. Beitrag: Bundesrat als Werbefigur. Audio: Rolf Blaser

Kommentieren

comments powered by Disqus