1,1 Milliarden für die Kulturförderung

Ständerat stellt sich hinter die Kulturpolitik des Bundesrates

Der Ständeraatssaal

Der Ständerat will für die Kulturförderung in den nächsten fünf Jahren insgesamt 1,1 Milliarden Franken ausgeben. Er hat sich damit hinter die Kulturpolitik des Bundesrats gestellt.

Dass die Förderbeiträge durchschnittlich um über 3 Prozent erhöht werden, sei gerechtfertigt, so der Zuger FDP Ständerat Joachim Eder: "Es geht letztlich um den Zusammenhalt in unserem Land. Es ist wichtig, dass der Bund zu einer nationalen Kulturpolitik beiträgt".

Es gab im Rat aber auch kritische Worte. So bezeichnete der Schwyzer SVP Ständerat Peter Föhn die geplanten Ausgaben als Affront gegenüber der Wirtschaft und den Steuerzahlern. 

Kommentieren

comments powered by Disqus