Bürgenstock: Hotel-Resort soll 2017 öffnen

Neue Hürden kommen auf die Betreiber zu

Baustelle auf dem Bürgenstock Baustelle auf dem Bürgenstock Baustelle auf dem Bürgenstock
Baustelle auf dem Bürgenstock Arbeiten am Hotel Palace auf dem Bürgenstock Aussicht vom Bürgenstock auf den Vierwaldstättersee

Audiofiles

  1. Bürgenstock-Resort soll 2017 eröffnen. Audio: Caspar van de Ven
  2. Auf dem Bürgenstock wird weiter gebaut. Audio: Roman Gibel

Die Arbeiten am Hotelresort auf dem Bürgenstock kommen gut voran. Rund die Hälfte der Gesamtinvestitionen von 500 Millionen Franken wurde bereits verbaut. Ausserdem konnten die meisten Baubewilligungen in den vergangenen Monaten eingeholt werden. 

Starker Franken macht den Bau teurer

Dennoch stehen weitere grosse Hürden bevor, sagte Projektleiter Bruno Schöpfer gegenüber Radio Pilatus. So sind die Aufhebung des Euro-Mindestkurses oder die möglichen Folgen der Masseneinwanderungs-Initiative Themen die den Hotelplanern zu schaffen machen. Der Schweizer Franken habe seit Beginn der Planungen im Jahr 2008 eine Aufwertung von 30 Prozent erfahren. Dies mache die Bauarbeiten teurer und werde auch im Betrieb weniger Touristen anlocken, so Schöpfer weiter. 

800 neue Jobs

Die Folgen der Masseneinwanderungs-Initiative würden wohl erst nach Eröffnung des Resorts zu Problemen führen. Mit der Eröffnung werden 800 neue Jobs geschaffen - entsprechende Arbeitskräfte müssen dann auch gefunden werden. Die Annahme der Masseneinwanderungs-Initiative könnte dies nun deutlich erschweren.

Eröffnet werden soll der Resort wie geplant 2017 - einen genauen Zeitpunkt gibt es aber noch nicht.

Kommentieren

comments powered by Disqus