90 neue Wohnplätze für Schwerbehinderte

In Rathausen beginnen mit dem Spatenstich die Bauarbeiten

Die Siedlung für Schwerbehinderte in Rathausen Die Siedlung für Schwerbehinderte in Rathausen Spatenstich in Rathausen für die 90 neuen Wohnplätze für Schwerbehinderte. Spatenstich in Rathausen für die 90 neuen Wohnplätze für Schwerbehinderte. Spatenstich in Rathausen für die 90 neuen Wohnplätze für Schwerbehinderte.

Mit dem Spatenstich hat für die Stiftung für Schwerbehinderte Luzern in Rathausen die zweijährige Bauzeit begonnen. Auf dem Areal entstehen in drei Gebäuden insgesamt 90 neue Wohnplätze für Menschen mit schwerer Behinderung. Zudem werden die historischen Klostermauern saniert. Dies sei für Rathausen ein wichtiger Meilenstein, sagte Direktor Rolf Maegli im Interview mit Radio Pilatus.

Dieses Projekt ist ein wichtiger Meilenstein für Rathausen.

Insgesamt kosten die Bauarbeiten auf dem Areal in Rathausen rund 60 Millionen Franken. Der grösste Teil davon ist laut der Stiftung für Schwerbehinderte Luzern bereits durch die Unterstützung von Bund, Kanton und Spendengelder sichergestellt.

Kommentieren

comments powered by Disqus