Emil Steinberger im Museum

Das Historische Museum Luzern widmet dem Kabarettisten eine Sonderausstellung

Emil Steinberger (links) beantwortet die Fragen von Radio Pilatus-Reporter Caspar van de Ven. Ein Unikat: Der Kinderwagen aus der bekannten Emil-Nummere "De Chinderwage". Mit dieser Kiste verkaufte Emil im Zirkus Knie Glace. Der Direktor der Historischen Museums Luzern, Christoph Lichtin (links, hier mit Radio Pilatus-Reporter Caspar van de Ven), initiierte die Ausstellung über das Leben und Schaffen von Emil Steinberger. Der Luzerner Stadtpräsident Stefan Roth (rechts, hier im Interview mit Caspar van de Ven von Radio Pilatus) war schon als kleiner Junge ein grosser Emil-Fan. Emils Frau Niccel mit dem Luzerner Alt Stadtpräsidenten Franz Kurzmeyer. Privates: Emil lebte in den 1990er-Jahren in New York. Requisiten aus dem  letzten Programm von Emil: "Feuerabend". Auch in verschiedenen Videosequenzen wird Emils Schaffen in der Ausstellung gezeigt. So sah Emil in seinen jungen Jahren aus. Im Historischen Musuem Luzern sind legendäre Sprüche aus den Programm von Emil zu sehen. Impressionen von der Emil-Ausstellung im Historischen Museum Luzern. Emil Steinberger begrüsste einige Gäste bei der Eröffnung der Ausstellung persönlich. Ein gefragter Mann: Emil gibt Autogramme.

Audiofiles

  1. Emil mit eigener Ausstellung im Historischen Museum Luzern. Audio: Thomas Zesiger

"Emil. Die Ausstellung" ist vom 27. März bis am 6. September im Historischen Museum Luzern an der Pfistergasse zu sehen. Eröffnet wurde die Schau über sein Lebenswerk von Emil selber.

Emil auf und neben der Bühne

Gezeigt werden einzelne Stationen im Leben des heute 82-Jährigen. Ein Schwerpunkt sind die Jugenjahre des gebürtigen Luzerner Künstlers. Neben den berühmten Klassikern wie "Der Telegrafenbeamte" oder "Der Kinderwagen" wartet die Ausstellung mit diversen Überraschungen auf: So werden Requisiten, Fotos und Filme aus dem Leben und der Schaffenszeit von Emil Steinberger gezeigt. Das Historische Museum wolle den Besuchern auch den Menschen Emil Steinberger näher bringen, heisst es in ein Mitteilung.

Theatertour Emil, bitte antworten! 

Als kunterbuntes und Emil-typisches Durcheinander beschreibt das Historische Museum die elf Stationen, bei denen Ausschnitte aus dem Leben von Emil Steinberger aufgezeigt werden. Darunter sind auch Schauspieler und Schauspielerinnen, die in Form einer Theatertour Stücke von Emil aufführen. 

Weitere Informationen zur Ausstellung

Kommentieren

comments powered by Disqus