Horw: Taxifahrer lässt nach Unfall Fahrgast stehen

17-jähriger Fahrgast leicht verletzt

Ein Taxi-Fahrer hat in der vergangenen Nacht in Horw einen Selbstunfall verursacht. Seinen 17-jährigen Fahrgast, der beim Unfall leicht verletzt wurde, liess er danach einfach stehen.

Das Taxi sei in der vergangenen Nacht um zirka 02.30 Uhr auf der Autobahn A2 bei der Ausfahrt Horw in die Leitplanke gefahren, schreibt die Luzerner Polizei. Anschliessend habe der Taxifahrer seinen Fahrgast, der beim Unfall leicht verletzt wurde, beim Pilatusmarkt aussteigen lassen und sei davongefahren. Er habe sich nicht um den Schaden in der Höhe von mehreren tausend Franken gekümmert, der beim Unfall entstanden sei.

Die Luzerner Polizei sucht nun den Taxifahrer und Zeugen, die den Unfall beobachtet haben. Melden kann man sich unter der Telefonnummer 041 / 248 81 17. Das Taxi dürfte an der Fahrzeugfront beschädigt sein.

 

Kommentieren

comments powered by Disqus