Mehrere Tote bei Schiesserei in Mailänder Gericht

Angeklagter erschiesst Richter und Anwalt

In einem Mailänder Gericht sind bei einer Schiesserei mindestens zwei Personen getötet worden. Mehrere Menschen wurden zum Teil schwer verletzt. Das bestätigte ein Sprecher des Gerichts.

Ein Angeklagter, der wegen Betrugsdelikten vor Gericht stand, habe das Feuer eröffnet und dabei einen Richter und seinen Anwalt getötet. Der Anwalt hatte kurz zuvor mitgeteilt, er werde den Mann nicht verteidigen, weil dieser zu gefährlich sei.

Zunächst ging die Polizei davon aus, dass sich der Mann im Gerichtsgebäude verschanzt hatte. Der Schütze war aber mit einem Motorroller geflüchtet. Kurze Zeit später konnte die Polizei ihn zirka 25 Kilometer vom Gerichtsgebäude entfernt festnehmen.

Es soll sich nach Medienberichten um einen Unternehmer handeln, dem Betrugsdelikte vorgeworfen wurden. Er soll in den vergangenen Monaten finanzielle Probleme gehabt haben.

Die Polizei entdeckte später noch eine dritte Leiche im Gerichtsgebäude. Es soll sich um einen Mann handeln, der an einem Herzinfarkt starb.

Audiofiles

  1. Schiesserei in Mailänder Gericht. Audio: Sämi Deubelbeiss

Kommentieren

comments powered by Disqus