Kommission sagt JA zum Vaterschaftsurlaub

Soll es einen staatlichen Vaterschaftsurlaub geben?

Väter sollen nach der Geburt eines Kindes zwei Wochen bezahlten Urlaub erhalten. Dies will die Kommission für soziale Sicherheit und Gesundheit des Nationalrates.

Der Ständerat muss zustimmen

Der Vaterschaftsurlaub sei aus familienpolitischen Gründen angebracht, findet die Kommission und hat sich mit 13 zu 10 Stimmen für eine parlamentarische Initiative ausgesprochen. Wenn nun auch der Ständerat dem Vorschlag zustimmt, kann die Nationalratskommission einen entsprechenden Gesetztesentwurf erarbeiten. Über diesen würden dann der National- und Ständerat befinden. 

Der Vater soll für das Kind da sein

Die Präsenz des Vaters sei nach der Geburt unerlässlich für einen guten Start ins Familienleben, so CVP-Nationalrat und Initiant der Initiative Martin Candinas. Beim ersten Kind müssen sich die Eltern in die neue Situation einleben und eine Beziehung zum Neugeborenen aufbauen, so Candinas weiter.

Audiofiles

  1. Beitrag zum Vaterschaftsurlaub. Audio: Franziska Boser

Kommentieren

comments powered by Disqus