Schiff gekentert: Bis zu 700 Tote befürchtet

Einige Flüchtlinge konnten gerettet werden

Bei einem Schiffsunglück im Mittelmeer werden bis zu 700 tote Flüchtlingen befürchtet. Das Boot kenterte nördlich der libyschen Küste, berichtet eine italienische Nachrichtenagentur. Der Notruf wurde in der Nacht abgesetzt.  28 Flüchtlinge sollen von einem nah gelegenen Tanker gerettet worden sein. Mittlerweile konnten die ersten Leichen geborgen werden.

Audiofiles

  1. Flüchtlings-Drama auf dem Mittelmeer. Audio: Urs Niedermann

Kommentieren

comments powered by Disqus