"Paddy" Kelly: Comeback nach 6 Jahren im Kloster

Als Mitglied der „Kelly Family“ ein Mädchenschwarm der 90er

Der ehemalige Mädchen-Schwarm geht auf die 40 zu Pilatus-Moderatorin Carla Keller freut sich über den Besuch von Paddy Kelly Nach bald 12 Jahren meldet sich Michael Patrick Kelly zurück So etwas erlebt man auch nicht jeden Tag

Gekreische auf der Pilatus-Redaktion: Paddy Kelly kommt zum Interview vorbei, also Michael Patrick Kelly, wie er eigentlich mit vollem Namen heisst. Die Mädels können es kaum fassen. Und tatsächlich, da steht er in den Pilatus-Studios in Luzern: Michael Patrick Kelly, inzwischen 37 Jahre alt und mit im Gepäck hat er ein neues Solo-Album. Es heisst „Human“ und kommt am 15. Mai in die Läden. Schon vorab erzählt der Irisch-US-Amerikanische Musiker im Interview, was er in den letzten Jahren so getan hat und wie sich sein Comeback anfühlt.

Nachdem „Paddy“ Kelly (erstmals bereits im Alter von zehn Tagen!) mit der „Kelly Family“ vor allem in den 90ern die grossen Konzertbühnen der Welt bespielte, nahm er sich 2004 eine Auszeit und zog sich aus der Öffentlichkeit zurück. Dabei war er sechs Jahre als Mönch Bruder John Paul Mary in einem Kloster im französischen Burgund. Nun nach über zehn Jahren meldet sich Michael Patrick Kelly zurück im Musikgeschäft.

Für ihn ist das neue Album eine Art Wiedergeburt und er hofft, dass es ankommt. Die erste Single auf dem neuen Album „Human“ heisst „Shake Away“. Dazu unten das Musikvideo. Live kannst du Michael Patrick Kelly am 25. Juni 2015 im Zürcher Volkshaus erleben. Tickets für das Konzert gibt es HIER!

Erfahre mehr über Michael Patrick Kelly am Donnerstagmittag um 13.15 Uhr bei Carla Keller.

Audiofiles

  1. Paddy Kelly brauchte eine Pause von der Kelly Family und ging ins Kloster. Audio: Carla Keller
  2. Paddy Kelly über seine Geschwister und seine Jugendliebe. Audio: Carla Keller

Kommentieren

comments powered by Disqus