Wendelin Bucheli darf bleiben

Der Pfarrer von Bürglen wird keine Homo-Paare mehr segnen

Die Kirche von Bürglen wird weiterhin von Pfarrer Bucheli geleitet

Wendelin Bucheli, der umstrittene Pfarrer von Bürglen, darf bleiben. Wie das Bistum Chur mitteilt, hätten Gespräche zu einer einvernehmlichen Lösung geführt. Pfarrer Bucheli habe sich bereit erklärt, künftig weder offiziell noch heimlich homosexuelle Paare zu segnen. Das habe den verantwortlichen Bischof Huonder dazu bewegt, die geforderte Demission von Bucheli zurückzuziehen. Der Bürgler Pfarrer hatte im vergangenen Jahr ein lesbisches Paar gesegnet. Wegen diesem Verstoss gegen die offizielle katholische Lehre hatte Bischof Huonder den Pfarrer in dessen Heim-Diözese Lausanne-Genf-Freiburg versetzen wollen.

Kommentieren

comments powered by Disqus