Luzern: Junge gehen sehr wohl an die Urne!

42 Prozent der 18- und 19-Jährigen

Sehr viele 18- und 19-Jährige stimmten ab.

Entgegen den Vorurteilen gehen junge Menschen sehr wohl abstimmen oder wählen. Das zeigt die Auswertung der Stimmbeteiligung in der Stadt Luzern zu den Abstimmungen im März. 

Bei der Abstimmung am 8. März, bei welcher es um Ausbildungs- und Kinderzulagen aber auch um den Lohn für Stadträte ging, gingen gut 42 Prozent der 18- und 19-Jährigen an die Urne. Zum Vergleich: Bei den 30- bis 39-Jährigen waren es nicht einmal 30 Prozent, die abstimmen gingen. 

Die Auswertung zeigt weiter, dass bei der Abstimmung vom 8. März am meisten Menschen aus dem Würzenbachquartier und am wenigsten aus dem Gütschquartier an die Urne gegangen sind. 

 

 

Kommentieren

comments powered by Disqus