Flugplatz Buochs soll kein Regionalflugplatz werden

Der jetzige Zweck soll beibehalten werden

Der Flugplatz in Buochs

Seit Monaten wird über die Zukunft des Flugplatzes Buochs in Nidwalden diskutiert. Kanton, Korporationen und die Gemeinden haben sich nun in einer Vereinbarung in einigen Eckpunkten geeinigt. Die beteiligten Firmen und Verbände haben die Vereinbarung allerdings noch nicht unterzeichnet.

Zweck des Flugplatzes soll erhalten bleiben

In der Vereinbarung steht unter anderem, dass der Flugplatz weiterhin als Werkflugplatz für den Flugzeughersteller Pilatus gebraucht werden soll. Des Weiteren sollen Private weiterhin den Flugplatz nutzen können. Damit ist auch die Entwicklung in Richtung eines Regionalflugplatzes kein Thema mehr.

Ein weiterer Punkt der Vereinbarung beinhalet die Reduzierung der Flugbewegungen von 25'000 auf 20'000 zu senken.

Kommentieren

comments powered by Disqus