Gästival: Beim Rütli beginnt der Waldstätterweg

Mit Wilhelm Tell und Walterli unterwegs auf historischen Wegen und Plätzen

Historiker Ralph Aschwanden zeigt das Bild vom Nationalratssaal und die Original-Kulisse im Hintergrund unterwegs auf dem Waldstätterweg, es gibt viel zu sehen und zu entdecken, berührende Orte der Geschichte Wilhelm Tell und Walterli mit Blick auf Urnersee und Mythen wie das Gemälde aus dem Nationalratssaal, welches hier auf der Marienhöhe gemalt wurde.
Alphornbläser, Wilhelm Tell und Walterli beim Schwurplatz auf dem Rütli    „drei Eidgenossen“ beim den „Drei-Eidgenossen-Quellen“ auf dem Rütli           Rütliwiese Rütliwiese

2015 ist das Jahr der Gastfreundschaft in der Zentralschweiz. Höhepunkt des Jubiläums ist die Seerose, die vom 29. Mai bis 4. Oktober 2015 an verschiedenen Landestellen in den fünf Seekantonen andocken und als Begegnungsort für Gäste und Gastgeber, für Kulturschaffende und Festivalbesucher, für Vereine und Bevölkerung dienen wird.

Ein zentrales Gästival-Projekt ist der neue Waldstätterweg rund um den Vierwaldstättersee, der mit der Unterstützung der Albert Koechlin Stiftung AKS in Luzern als Schweizer Kulturweg am 1. Mai 2015 lanciert wurde. Der Waldstätterweg ist 110 km lang und lässt sich auf sieben Tagesetappen aufteilen. Wanderer können künftig mit Hilfe eines neuen Kultur-Landschaftsführers, einer Smartphone-App und weiteren Publikationen auf historischen Wegen rund um den See wandern.

Radio Pilatus war an der Eröffnungswanderung dabei und traf unter anderem den Historiker Ralph Aschwanden oder sogar Wilhelm Tell und Walterli auf dem Rütli. Wie es war, hört ihr am Sonntag, 10. Mai um 09.45 Uhr bei Nicole Marcuard.

Der ursprüngliche Waldstätterweg war von 1985 bis 1991 als Beitrag der Innerschweizer Kantone an das 700-Jahr-Jubiläum der Eidgenossenschaft erstellt worden. Während der bekannte Weg der Schweiz um den Urnersee führt, umrundet der Waldstätterweg die anderen Arme des Sees von Brunnen bis auf das Rütli. Am 1. Mai 2015 wurde er von der Albert Koechlin Stiftung (AKS) dem Trägerverein „Weg der Schweiz und Waldstätterweg“ und damit der Bevölkerung übergeben.

Audiofiles

  1. Gästival: Vom Rütli auf den Waldstätterweg. Audio: Nicole Marcuard

Kommentieren

comments powered by Disqus